Vielfach entstanden in Deutschland in den 1970er-Jahren am Rand der Großstädte Wohnsiedlungen für tausende Menschen. In Hamburg zählt dazu der im Osten gelegene Stadtteil Mümmelmannsberg. Zur Wärmeversorgung wurde damals auch ein rund 15 Kilometer langes Fernwärmenetz gebaut, das von einem zentralen Heizkraftwerk aus 7 100 Haushalte versorgt.

Modernisierung des Heizkraftwerks im laufenden Betrieb

Nachdem die ursprünglichen Heißwasserkessel 1998 um ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ergänzt wurden, stand ab 2016 eine umfangreiche Sanierung des gesamten Heizkraftwerks mit einer Investitionssumme von rund zehn Millionen Euro an: Fünf veraltetete Kessel wurden gegen drei leistungsstarke Niederdruck-Heißwasserkessel Vitomax LW mit einer Gesamtleistung von 32 MW im laufenden Betrieb ausgetauscht. Das alte BHKW wurde durch zwei neue Aggregate ersetzt. Die URBANA Energiedienste GmbH hat das Projekt realisiert. Das Unternehmen sorgt seit mehr als 40 Jahren im Auftrag der städtischen Wohnbaugesellschaft SAGA GWG in Mümmelmannsberg für die komplette Wärmeversorgung.

Die drei Niederdruck-Heißwassererzeuger Vitomax LW leisten zusammen 32 Megawatt.

16 000 Tonnen Kohlendioxid werden vermieden

Parallel zur Installation der neuen Kesselanlage wurde auch die Modernisierung von 320 Hausübergabestationen abgeschlossen – rund 16 000 Tonnen klimaschädliches CO2 werden jetzt pro Jahr eingespart.

Die Vitomax Kessel verfügen über Abgaswärmetauscher (Economiser) zur Brennwertnutzung für einen effizienten Betrieb. Zusammen mit den beiden BHKW werden 90 GWh Wärme und 40 GWh Strom pro Jahr produziert.

Günstige Wärmekosten mit neuer Heiztechnik

Die neue Lösung schont den Geldbeutel der Bewohner. Neben der CO2-Einsparung konnte der Fernwärmepreis auf 6,7 Cent pro Kilowattstunde gesenkt werden. Das bedeutet für eine 3-Zimmer-Wohnung in Mümmelmannsberg weniger als 50 Euro pro Monat. Von der günstigen Versorgung profitieren auch rund 60 öffentliche und kirch‧liche Einrichtungen sowie Gewerbebetriebe in der Großsiedlung, die ebenfalls an das Fernwärmenetz angeschlossen sind.

© Viessmann Werke GmbH & Co. KG

Jahrgang 2018

Jahrgang 2017